News_aus_gesamten_Fachbereich

Willkommen auf den Webseiten des Fachbereichs Bau- und Umweltingenieurwissenschaften

 

Das tut sich im Fachbereich

  • 14.02.2019

    Die Schalungs- und Gerüstbranche durchlebt eine intensive Entwicklungsphase

    Beitrag in baumagazin-online.de

    »Bauen 4.0« – das bedeutet weg von analogen Maschinen und verstaubten Aktenordnern und hin zu hoch technologisierten Arbeitsabläufen sowie flächendeckender Vernetzung.

  • 13.02.2019

    Rundum-Blick im Fachbereich

    Fotos: Heide Thomas

    Schülerinnen schnuppern auch bei uns

    Am 12.2.2019 hatten Schülerinnen wieder die Gelegenheit, anlässlich des Schülerinnen Schnuppertages in unserem Fachbereich zu schnuppern.

  • 13.02.2019

    Eine Brücke aus Papier

    Foto: Uli Knaack

    Studierende bauen eine 6m lange Brücke über den Darmbach

    Sechs Meter lang und etwa 150 Kilogramm schwer ist die Papierbrücke des Interdisziplinären Projekts Bau und Umwelt (IPBU) der TU Darmstadt und trägt die Last von mehr als drei Personen.

  • 11.02.2019

    „Kommunen und Digitalisierung“ Einladung zum 23. KGIS-Workshop

    am 6.3. in Münster (Hessen)

    Das Institut für kommunale Geoinformationssysteme IKGIS e.V., ein gemeinsames Forschungsinstitut des Geodätischen Instituts der Technischen Universität Darmstadt und der Frankfurt University of Applied Science für die Bereiche kommunale Geoinformation und Landmanagement, führt in diesem Jahr am 6. März 2019 in der Kulturhalle Münster (Hessen) ganztägig ihren 23. KGIS-Workshop durch.

  • 07.02.2019

    DAWAKO 2019

    Darmstädter wasserbau- und wasserwirtschaftliches Kolloquium

    Die Themen des am 21.2.2019 stattfindenden Kolloquiums umfassen wasserbauliche Großprojekte, Fischschutz & Fischabstieg sowie Starkregen.

  • 06.02.2019

    hobit 2019 – sehr erfolgreiche Messe zu Ende gegangen

    Bilder: Martina Hochstatter, Heide Thomas

    Berufsorientierung im Darmstadtium

    Vom 29.1.2019-31.1.2019 strömten wieder etwa 20 000 Besucher*innen zur hobit, der größten berufsorientierenden Messe für Darmstadt und Umgebung. Zahlreiche Interessierte aus Wirtschaft und Politik schlossen sich an – und unser Fachbereich war dabei – als eine von 9 Stationen des VIP Rundgangs.

  • 31.01.2019

    Baumaterial aus Abriss verwerten

    Die „Wiederverwendung von Baumaterialien innovativ“ – kurz: WieBauIn – ist das Thema eines Forschungsprojekts, an dem die Technische Universität (TU) Darmstadt, die Stadt Darmstadt, der Landkreis Darmstadt-Dieburg sowie die Gemeinden Münster und Otzberg beteiligt sind. Zum offiziellen Auftakt sind jetzt Vertreter der Partner, aber auch interessierte Bürger für Donnerstag, 31. Januar, ins Rathaus Münster eingeladen.

  • 31.01.2019

    BAU 2019: Unipor zeigt Mauerziegel aus dem Drucker

    copyright Silke Thole

    „Mehr Verkehr auf die Schiene durch Digitalisierung?!“ Was kann die LST dazu beitragen?

    Die Unipor Ziegel Gruppe hat auf der BAU 2019 einen gedruckten Mauerziegel präsentiert. Etwas kleiner als die heute verfügbaren Mauerziegel soll das Exponat verdeutlichen, was mit additiven Verfahren in der Ziegelfertigung möglich ist.

  • 31.01.2019

    3. Scientific Railway Signalling Symposium 2019

    „Mehr Verkehr auf die Schiene durch Digitalisierung?!“ Was kann die LST dazu beitragen?

    Derzeit herrscht in der Bahnbranche eine große Aufbruchsstimmung. Sowohl die Bundesregierung als auch die Bahnunternehmen haben im vergangenen Jahr ehrgeizige Ziele bekanntgegeben. Die Veranstaltungsreihe „Innovation for Rail – Darmstädter Symposien zum Bahnverkehr“ widmet sich 2019 der Frage, mit welchen Entwicklungen die angestrebte Kapazitätserhöhung wirklich erreicht werden kann und wieviel die verschiedenen Innovationsfelder jeweils zum Gesamtziel beitragen können.

  • 30.01.2019

    Öffentliche Auftaktveranstaltung des Forschungsprojektes WIEBAUIN

    am 31.1.2019 im Rathaus der Gemeinde Münster (Hessen)

    Am 31. Januar 2019 ab 17:30 Uhr haben Besucher*innen die Möglichkeit, sich im Rathaus der Gemeinde Münster (Hessen) über das Projekt WIEBAUIN – Wiederverwendung von Baumaterialien innovativ zu informieren. Adressaten dieser Veranstaltung sind sowohl kommunale Politiker*innen als auch interessierte Bürger*innen aus dem Landkreis Darmstadt-Dieburg und der Stadt Darmstadt.