„Die Flucht aus dem vergessenen Land Jemen an eine Deutsche Universität“ und weitere Vorträge

Jetzt online abrufbar

15.02.2021

Das Archäologische Museum Frankfurt und die Kulturinitiative Ostwestpassagen luden am 09.02.2021 zu einer Online-Präsentation ein, in der über Wassernot und über ein ungewöhnliches Wasserprojekt im Iran erzählt wurde.

Beginnend mit einer archäologischen Ausgrabung von Salzmumien entwickelt sich ein Unterstützungsvorhaben für die Bevölkerung im Umfeld der Grabungsstelle.

Anbei finden Sie den Link zur Aufzeichnung https://www.youtube.com/watch?v=TPTc1EKQLW4 mit Beiträgen von:

Dr. Natascha Bagherpour Kashani, Archäologisches Museum Frankfurt

über das gemeinsame deutsch-iranische Projekt in Zanjan/West-Iran

Prof. Dr.-Ing. Hussain Al-Towaie, Technische Universität Darmstadt – Fachgebiet Wasserversorgung und Grundwasserschutz

über den Wasser-Notstand in der MENA-Region

PD Dr. Thomas Kluge, Institut für sozial-ökologische Forschung Frankfurt

über Klimawandel, Wassernot im Nahen Osten und die Wechselwirkungen mit Europa von der Antike bis heute.

Unter https://lisa.gerda-henkel-stiftung.de/patrimonial_projects finden Sie einen Kurzfilm über die Ausgrabungen der Salzmänner von Zanjan.