Forschen an der Stadt der Zukunft

„scAInce Lab“ an der TU Darmstadt eröffnet. Ein Beitrag der TU Darmstadt

06.06.2024 von

Im Forschungsprojekt „scAInce“ unter der Leitung von Professorin Eva Kaßens-Noor vom Fachbereich Bau- und Umweltingenieurwissenschaften untersuchen Wissenschaftler:innen der TU Darmstadt, wie sich Städte verändern, die ihre ökonomischen, ökologischen und sozialen Probleme mit Künstlicher Intelligenz lösen wollen. Dazu wurde gestern (4.6.) das Virtual-Reality-Labor scAInce Lab auf dem Campus Lichtwiese eröffnet.

Das scAInce Lab ist strategisch an der Schnittstelle von Bauingenieurwesen, Informationstechnologie, Verkehrs- sowie Stadtplanung positioniert. Die virtuelle Plattform soll Studierenden und Forschenden dabei helfen, ein Verständnis für die Dynamik zu entwickeln, die das menschliche Verhalten, das städtische Leben und die Nachhaltigkeit vor dem Hintergrund neuer Technologien prägt.

In dem Lab sollen fortschrittliche Mobilitätslösungen erforscht werden, einschließlich autonomer Fahrzeuge. Die Forschung wird dabei an und in der virtuellen Stadt „Spectra“ stattfinden. Spectra ermöglicht es ihren Bewohnerinnen und Bewohnern auf der ganzen Welt, ihre virtuelle Umgebung gemeinsam zu verändern.

Die beteiligten Forschenden und Industriepartner präsentierten den Gästen der Eröffnung das neue VR-Equipment, das der Oberbürgermeister der Stadt Darmstadt, Hanno Benz, erfolgreich vor Ort testete. Die teilnehmenden Präsidiumsmitglieder, der Vizepräsident für Innovation und Internationales, Professor Thomas Walther, und der Vizepräsident für Forschung, Professor Matthias Oechsner, zeigten sich von der Einzigartigkeit des scAInce Labs beeindruckt.

Das scAInce Lab soll auch in der Lehre eingesetzt werden. So bietet etwa das Modul „Future of Mobility” den Studierenden die Möglichkeit, selbst an Projekten in der virtuellen Stadt zu arbeiten – etwa um Auslastungsanzeigen für Untergrundbahnen oder Verhaltensuntersuchungen der Stadtbewohner:innen zu simulieren.

Professor Thomas Walther, Vizepräsident für Innovation und Internationales

„Hand in Hand mit unseren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern testen unsere Studierenden hier den Einsatz von KI und deren Einflüsse auf die Nachhaltigkeit direkt im Modell einer Open-Source-Stadtumgebung.“

Professor Dr. Matthias Oechsner, Vizepräsident für Forschung

„Das ist TU Darmstadt at its best: innovatives interdisziplinäres Forschen, das von der Grundlage bis in die Anwendung reicht. Und das auf einem Gebiet, das uns alle angeht – der Stadt- und Verkehrsplanung.“

scAInce Lab

Das scAInce Lab ist eingebettet ist das Forschungsprojekt „scAInce“ , das der Europäische Forschungsrat (ERC) mit einem Consolidator Grant fördert. Ziel des Projekts ist ein Modell, das erklärt, warum und wie sich Städte durch den Einsatz von Künstlicher Intelligenz und den damit verbundenen Technologien verändern. Städte könnten dann, basierend auf ihren Nachhaltigkeitszielen, mit Hilfe des entwickelten Modells entscheiden, welche Technologie für ihre spezifischen Anforderungen zum Einsatz kommen soll.

Lesen Sie den Originalbeitrag, der auf den Seiten der TU Darmstadt erschienen ist, hier