Forschungsprojekt Zwanzig20

Forschungsprojekt Zwanzig20

Projektbezeichnung Zwanzig20 Carbon Concrete Composite – Verbundvorhaben C3-V2.1 – Dauerstandverhalten von Carbonbeton
Akronym Zwanzig20
Koordinator TU Dresden – Institut für Massivbau
Projektpartner
  • TU Darmstadt – Institut für Massivbau
  • TU Dresden (IMB+IfB)
  • RWTH Aachen (IMB+ibac)
  • MFPA Leipzig
  • TUDATEX, Goldbeck
Laufzeit September 2017 bis Februar 2020
Fördergeber BMBF – Bundesministerium für Bildung und Forschung
Projektinhalt Mit kunststofffaserverstärktem Beton (Carbonbeton) wird eine gegenüber Stahlbeton deutlich längere Lebensdauer angestrebt. Grundlage für die zuverlässige Gewährleistung dieser Lebensdauer sind umfassende Kenntnisse zum Verhalten von Carbonbeton unter statischer und dynamischer Dauerbeanspruchung. Zunächst sollen kleinteilige Versuchskörper zur Bestimmung der Materialfestigkeiten unterschiedlicher Bewehrungstypen sowie das Verbundverhalten geprüft werden. Im Nachgang sollen großformatige Bauteilversuche unter kurzzeitiger Belastung stattfinden, durch die das komplexe Tragverhalten bei überwiegender Biege- bzw. Querkraftbeanspruchung aufgezeigt wird. Auf diesen Referenzwerten aufbauend werden weitere Bauteilversuche unter statischer und dynamischer Dauerbeanspruchung durchgeführt. Zum Abschluss sollen bestehende Ingenieurmodelle für eine genaue Vorhersage des Trag- und Verformungsverhaltens kunststofffaserverstärkter Betonbauteile modifiziert oder gegebenenfalls neu entwickelt werden.
Projekthomepage