Forschungsprojekt SFM - Störfallmanagement

Projektbezeichnung Störfallmanagement
Akronym SFM
Projektpartner
Laufzeit 32 Monate
Projektinhalt Der Bahnbetrieb wird durch viele verschiedene Faktoren beeinflusst. Dieser Umstand führt zu vielfältigen Störungsursachen, und diese zu immer neuen Betriebssituationen, welche durch die Disponenten gemeistert werden müssen. Störfallprogramme (SFP) erleichtern die Disposition im Störungsfall – durch sie wird klar festgelegt, welche Maßnahmen bei störungsbedingten Streckensperrungen ergriffen werden müssen, welche Linien wo wenden und welche Linien oder Züge ausfallen. Die Verwendung von SFPs unterscheidet sich in Entwicklungs- und Bereitstellungsphase. Jede dieser Phasen befasst sich mit dem Betriebs- und Transportkonzept.
Das SFM-Projekt hat als übergeordnetes Ziel, prototypische Ansätze für die Entwicklung von Betriebs- und Verkehrskonzepten abzuleiten. Darüber hinaus sieht das Projekt die Entwicklung von Methoden zur Umsetzung der Betriebskonzepte und deren mögliche Anpassung an die tatsächliche Betriebssituation zum Zeitpunkt ihres Einsatzes vor.